Balkon
Schreibe einen Kommentar

Draußen ist Herbst

Soeben habe ich meinen Balkon bepflanzt – war doch eben, oder?

Nö, das ist schon wieder drei Monate her! Und jetzt wird alles schon wieder herbstlich gelb, die Blüten geben ihr Letztes, der Weihrauch rankt schon bis zum Erdgeschoß, und alles bereitet sich auf die kühlere Jahreszeit vor.

Die zarten Anfänge - alle Pflänzchen noch süß und klein, frisch gepflanzt - damals, als wir noch Sommer hatten.

Die zarten Anfänge – alle Pflänzchen noch süß und klein, frisch gepflanzt – damals, als wir noch Sommer hatten.

Ich will aber noch nicht, es sieht doch noch so schön aus! Es gibt Nachbarn, die reißen pünktlich am ersten September die noch blühenden Geranien raus und knallen die Heide rein – „So, getz‘ is‘ Herbst!“. Vorsichtshalber wird auch schon mal das Vogelhäuschen rausgestellt, man weiß ja nie, es könnte auch schon frieren. Mein Nachbar auf der Ersten Etage rechts handhabt das ganz anders: Er läßt das Vogelhaus von den Ausmaßen einer mittelgroßen Gartenhütte einfach das ganze Jahr über stehen – und siehe da, die Vogelschar ignoriert in schöner Regelmäßigkeit meine bescheidene Futterstelle, wenn’s wirklich kalt ist. Kein Wunder, wenn nebenan ein ornithologisches Ganzjahres-Möwenpick geöffnet hat!

Blumenkasten Sommer Windmühle

Ich werde gerne gefragt, nach welchem System ich denn meinen Balkon bepflanze: Ganz einfach: Ich habe kein System!

Das System besteht darin, daß ich im Gartenmarkt alles in meinen Wagen lade, was mir gefällt. Das führt zu regelmäßigen Beinah-Ohnmachtsanfällen von Leuten, die sich auskennen (oder die behaupten, das sie sich auskennen):

„Waaaas, das ist doch eine winterharte Staude, die muß ins Freie und nicht in den Topf!“

„Die schwarzäugige Susanne braucht was zum Klettern, die darf doch nicht hängen!“

“ Das Olivenbäumchen erfriert, die Kräuter darf man nicht zusammen setzen“ (wieso denn nicht, explodiert sonst der Topf?) „und Gurken ranken nicht am Balkongitter!“ Tun sie doch. Also bei meinem Balkongitter.

Dianthes deltoides

Blumenkorb hängend

Balkon Frühsommer

Natürlich habe ich auch Mißerfolge, auch mir gehen Pflanzen ein oder wachsen einfach nicht so toll. Dafür wuchern andere wie blöd und machen das wieder wett. Für mich zählt das Ergebnis und siehe da: Mein Platz im Grünen lädt mich auch jetzt noch ein zu einem Kaffee und einer Rosinenschnecke – warm eingemummelt mit Wollschal und Stulpen!

Frische Kräuter den ganzen Sommer über

Frische Kräuter den ganzen Sommer über

Eben rief übrings meine Mutter an. „Du Schatzi, im Penny hatten sie Heide, also ganz günstig, ich hab gleich ein paar mehr Töpfe gekauft, Du brauchst keine zu kaufen!“ Ach herjee.

Alles Liebe,

Claudia

 

P.S: Aktuelle Fotos vom Balkon gibt es auf instagram – fleißige „Erste-Etage-links“ Leserinnen wissen schon um das Drama mit meiner Kamera – mein Objektiv ist hin. Und das mir als Blogger-Lady!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.