Garten
Schreibe einen Kommentar

Makroaufnahmen im Garten

Die Kamera meines Smartphones entlockt der Natur wunderbare Eindrücke – eingefangen an einem Sommertag im Juli

Wenn man Dinge mal genau betrachtet, dann nimmt man mitunter Details wahr, die Einem vorher in der Form noch nie aufgefallen sind. Das kann beängstigend sein, aber auch sehr faszinierend. Ich liebe es, Makroaufnahmen von Pflanzen und Insekten im Garten zu machen. In der Vergrößerung entfalten manche Pflanzen und Tiere eine unglaubliche Schönheit. Man entdeckt bizzare Formen und so viele Farbtöne.

Sommerzeit = Gartenzeit!

Unser Garten gefällt mir jetzt im Sommer am besten. Es ist Erntezeit, neben Salat, Gurken und Radieschen gibt es Unmengen von Himbeeren und noch viel mehr Brombeeren. Die Brombeerranken sind derartig mit Stacheln bewaffnet, dass ich ständig zerkratze Armen und Beine habe.

Eine Makroaufnahme im Garten einer schwarzen Brombeere zusammen mit unreifen Brombeeren und grünen Blättern im Hintergrund

Neben den pflanzlichen Schönheiten gibt es noch eine Menge Besucher, die gerne bei uns zu Gast sind: Vögel, Mäuse, Frösche und eine Vielzahl von Insekten geben sich die Klinke vom Gartentürchen in die Hand. Die Tiere mögen es scheinbar, dass es in meinem Garten nicht so „ordentlich“ ist: Hier blüht ein Unkraut und dort gibt es einen Stapel Totholz, unter dem man sich verstecken kann. Eines der Vogelhäuschen hat ein Wespenvolk für sich aquiriert. Die Meise, die sonst darin brütet, guckte etwas verwundert und suchte sich dann einen der anderen Nistkästen aus. Den ganzen Tag piepst, zwitschert, summt und brummt es um mich herum.

Vielfalt von Insekten und Blüten

Ein gelb-schwarzes Insekte, welches auf einer Pfefferminzblüte sitzt und Nektar aus den Blüten saugt

Viele Sommerblumen wie Cosmea, Ringelblumen, Mädchenauge, Löwenmäulchen, Lavendel, Kornblumen und Mohn locken Insekten an.

Makroaufnahme einer rosa-pinkfarbene Cosmeablüte im Garten mit gelben Pollen

Pink ist eine meiner Lieblingsfarben. Bei dieser Blüte muß ich an den Film „Epic“ denken, wo all die diese kleine Waldfeen Blüttenhüte auf dem Kopf tragen.

Schwarz-gelb gestreifte Wildbiene sitzt auf einer blauen Kornblumenblüte und saugt Nektar aus der Blüte in Makroaufnahme im Garten fotografiert

Wieso tragen Wildbienen auch im Sommer Pelz, warum sind Hummeln so laut beim Fliegen und weshalb gibt es dieses unglaubliche Vielfalt an Pflanzen? Darüber musste ich nachdenken, als ich bei 31 Grad Celsius inmitten meines kleinen Bauerngartens hockte. Es war so unglaublich heiß, die Mücken mochten meine Haut lieber als die Pflanzen (immer in den Nacken!), und ich wartete geduldig auf die richtigen Momente.

Makroaufnahme im Garten einer gelben Mädchenaugenblüte und hellblaue Borretschblüte, die nebeneinander auf dem Feld im Bauerngarten blühen

In der Vogeltränke nahm eine Amsel ein Bad, während die Meisen sich mit den Spatzen am Futterhäuschen einen lautstarken Streit lieferten, wer denn jetzt zuerst an die Körner darf.

Eine große rosa Mohnblüte wächst wild im Bauerngarten neben der grünen Ligusterhecke neben Brennesseln

Als wir den Garten übernommen haben, was alles sehr ordentlich, es gab kein Unkraut und die Beete waren überschaubar bepflanzt, die Sträucher sehr gestutzt. Nun geht es wilder zu, Rosa Mohn (wächst drei Gärten weiter und jetzt auch bei mir:-) macht es sich behaglich neben Brennesseln. Brennesseln? Ja richtig gelesen. Seit ich weiß, dass Schmetterlinge wie das Tagpfauenauge, der kleine Fuchs, der Admiral oder das Landkärtchen die Brennessel als Eiablage und im Raupenstadium als Futterpflanze benötigen, lasse ich immer einige Pflanzen stehen.

Makroaufnahme im Garten eines Großen Zucchino mit grüner Stangengurke daneben, einer kleinen grünen Salatgurke und einer grüngelber Zitronengurke, die auf dem der Erde liegen

Größenvergleich: Links der Zucchino mit über einem Kilo Gewicht, daneben eine Stangengurke. Die kleine Salatgurke macht sich gut zum Einmachen, rechts davon eine Zitronengurke. Die Samen für die Pflanzen habe ich hier bestellt.

Ein roter, länglicher Käfer mit langen brauen Fühlern, der auf einer rosa blühender Pfefferminzblüte im Garten sitzt

Mitten in der Pfefferminze. Ich hatte Glück, das mir der Käfer auch mal seine schöne Breitseite und die Fühler präsentiert hat. Die meiste Zeit steckte er kopfüber in den Blütenkelchen.

Eine große grüne Blütendolde mit Samen, Stengel und Blättern im Bauerngarten

Wie ein Kunstwerk aus Stengel, Samen und Blättern.

Eine große, pinke Cosmea Blüte und eine kleinen, weißen Schafgarbe nebeneinander im Garten

Das ist mein absolutes Lieblingsbild – die Kombination aus Pink und weiß, eine riesige Blüte und lauter kleine. Zufällig stehen beide im Garten nebeneinander.

Trockene Mohnkapsel von rosa  Mohn mit Mohnsamen als Makroaufnahme im Garten fotografiert vor grünem Hintergrund

Manchmal ensteht der Reiz eines Fotos erst beim Betrachten der Makroaufnahmen, die man am Abend durchschaut. Dieses Foto ist ganz schnell im Vorübergehen am Abend entstanden und zeigt eine Mohnkapsel. Die Blüte ist verblüht, in der Kapsel befinden sich hunderte Mohnsamen.

Mein Smartphone kommt näher an die Objekte heran als das Objektiv meiner Kamera. Ein Makro-Objektiv für die Canon steht ganz oben auf meiner Wunschliste…

Makroaufnahme einer grünen Gurkenpflanze, die sich ihren Weg sucht auf dem Boden mit Fühler zum Ranken

Unsere Gurkenpflanzen sind sehr umtriebig – sie strecken ihre Fühler in alle Richtungen aus und umklammern dann alles, was sie als Rankhilfe gebrauchen können. Im Notfall klettern sie auch an den Ästen der Apfelbäume hoch, wenn diese zu weit runterhängen. Dieses Jahr scheint ein Gurkenjahr zu werden- es sind unendlich viele Blüten an den Pflanzen, die fleißig von Insekten bestäubt werden. Folglich werden wir eine Unmenge Gurken ernten dürfen!

Große Tomatenliebe

Makroaufnahme im Garten einer grüngelben Tomatenrispe die an einer Tomatenpflanze hängt

Tomaten in Tönnchenform, Fleischtomaten, Tomaten gestreift und Tomaten mit Schokoladengeschmack – ich bin sehr gespannt, welche Geschmackserlebnisse uns hier erwarten.

Zwei orange Tomaten die auf der Erde liegen als Makroaufnahme

Ich liebe Tomaten, die aussergewöhnlich sind. Diese zwei Modelle in Orange gibt es leider nicht mehr. Die wurden nach dem Foto direkt gegessen.

Makroaufnahme im Garten von grünen Tomaten, die an der Pflanze hängen, im Hintergrund eine große grüne Fleischtomate

„Grüne Tomaten“ – schon wieder eine Erinnerung an einen Film. Wer den nicht kennt – unbedingt anschauen! Wobei…eigentlich könnte ich mir den auch mal wieder anschauen.

Makroaufnahmen von Zwetschgen an einem Baum mit Ästen im Sommer, die tief herunterhängen, am Baum sind grüne Blätter

Letzten Sommer gab es schon viele Pflaumen und Zwetschgen – dieses Jahr drohen die Äste unter der Last zu brechen. Wir haben sie abgestützt so gut es geht, hoffentlich halten die Stützen.

Am Ende des Tages hatte ich ca. 57 Sommersprossen mehr, ungefähr 7 Mückenstiche (natürlich alle im Nacken!), Erde in den Sandalen und steife Gelenke vom Auf-der-Stelle-hocken – aber dafür traumhafte Aus- und Einblicke in die Natur erhalten! Das war es wert.

Liebe Grüße aus dem Garten,

Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.